.
  FELDKAMPFTAGEBUCH
 
Boßelverein Kirchspiel Lunden gegen Boßelverein Friesentreue Schobüll

1.Feldkampf knapp verloren mit 34 m.

Bei schlechtem Wetter ging ein spannender Feldkampf mit 17 Mann gegen Friesentreue verloren. Sah es zum Anfang noch gut für den BV Kirchspiel Lunden aus, so ging der Kampf durch schwache Würfe im Mittelfeld noch verloren. Auch wenn zum Schluss noch wieder aufgeholt werden konnte, blieb es am Ende doch ein Sieg für Friesentreue mit 34 m. das wollen die Lundener am kommenden Wochenende gegen die Vereinigten Kööge besser machen. Treffen 12:00 Uhr im Dithmarscher Hof.



Tolles Wetter, guter Kampf und doch verloren

Bei sonnigem Wetter kam es nach ca. 20 Jahren wieder zum Kampf zwischen dem Boßelverein Kirchspiel Lunden gegen die Vereinigten Kööge auf Supergelände in Friedrichskoog (16 Mann auf jeder Seite). Da Lunden auf 3 der besten Boßler verzichten musste, wurde es ein sehr schwerer Kampf, der von Anfang an sehr spannend war. Die Kööge lagen immer vorne und kurz vor dem ersten Schott. Doch Lunden kämpfte sich wieder heran und es sah so aus, als ob man den Kampf noch wenden könnte. Aber ein schwacher Wurf machte alle Hoffnungen zunichte.
So endete der Kampf verdient für die Kööge mit 61 m.



Lustige Busfahrt und spannender Standkampf in Wilster

Zum Dreierkampf Lunden-Wilster-Altona fuhren die Lundener Boßler mit Schlachtenbummlern nach Wilster. Bei Nieselregel und leichtem Schneefall fand dort der Standkampf statt. Der matschige Boden ließ keine guten Leistungen zu. Es reichten die Leistungen der Lundener Boßler am Ende doch , um den Standpokal mit 116 Punkten vor Altona mit 114 Punkten und Wilster mit 73 Punkten zu gewinnen. Auch in der Einzelwertung der besten 10 Boßler nach Metern und Punkten waren viele Lundener Boßler vertreten.


1.    Christian Lembke (Lunden) 194 m
2.    Axel Lembke (Lunden) 189 m
1.    Harry Pönopp (Altona) 39 Pkt
2.    Klaus Peters (Lunden) 37 Pkt
3.    Waldemar Lembke (Lunden) 37 Pkt

Aufgrund der schlechten Bodenverhältnisse, die leicht zu Verletzungen führen können, wurde der Feldkampf der drei Mannschaften abgesagt und man verbrachte noch ein paar schöne und vergnügte Stunden mit Erbsensuppe usw. im dortigen Vereinslokal. Mit lautem Siegesgesang ging es dann durch Wilster zum Bus. Die Stimmung wurde auf der Rückfahrt beibehalten.


Lunden war zu blöd zum Siegen

Voller Vorfreude und voll motiviert trafen sich die Lundener Boßler im Vereinslokal Dithmarscher Hof. 18 Boßler und viele Schlachtenbumnmler freuten sich auf den Kampf gegen Heide, ging es doch um den Gewinn der Goldenen Kugel. Schnell war eine starke Mannschaft aufgestellt, um Heide zu schlagen. Doch die Ernüchterung folgte auf den Fuß, Heide kam nur mit 13 Mann nach Lunden und der Gedanke kam auf, dass nur die Besten mitgenommen wurden, da man in der Vergangenheit immer mit 16-18 Boßlern angetreten war.

Es war von Anfang an ein spannender Kampf mit immer wechselnden Führungen. Am Ende des ersten Durchganges sah es so aus, dass Heide durch einen totalen Bleier der Lundener mit großem Vorsprung in Führung ging. Aber Lunden kämpfte sich im 2. Durchgang wieder heran und lag sogar kurz vor Schluss in Führung. Doch dann kamen die Nerven ins Spiel und der Kampf ging mit 3 m verloren und somit auch der Gewinn der Goldenen Boßel nach langen Jahren gegen Heide.

Man kann nur hoffen, dass die Lundener Boßler mal in sich gehen und zu einer Trotzreaktion kommen, denn nun kommen die starken Gegner. Denn wenn man schon gegen die leichteren Gegner verliert, kann man davon ausgehen, dass es in dieser Saison nur Niederlagen hagelt. Diese Trotzreaktion sollte am nächsten Samstag der Boßelverein Koldenbüttel zu spüren bekommen und die Lundener Boßler sollten sich an den Sieg vor 2 Jahren erinnern. Dann wissen sie, was sie zu tun haben.

Wir hoffen, dass trotz der Niederlage gegen Heide alle aktiven Boßler zum Kampf gegen Koldenbüttel antreten. Treffen: 04.02.2012,  12:30 Uhr Dithmarscher Hof.




Sieg mit 65 Metern




 
  hierher haben sich schon 36801 Besucher verirrt!! copyright chrischi lembke!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=